Den Erstkontakt mit QR-Code drastisch abkürzen

2016-10_SAG-QRCode

Die meisten Kontaktgründe am technischen Helpdesk sind Störungen, Reklamationen, How-To Fragen und Ersatzteilbestellungen. Dabei ist der Erstkontakt oftmals geprägt von der Identifizierung des Anrufers, des Anliegens und des betroffenen Produkts oder Systems. Dieser Aufwand am Helpdesk kann mithilfe einer Service-App deutlich verringert werden. Die durch direkt eingesparten Kosten und die Folgekosten im Prozess sind erheblich.

2016-10_SAG-QRCode1Verbrauchsmaterial-Bestellungen lassen sich einfacher ins eigene Unternehmen lenken und erschwert Ersatzteilpiraten den Zugang zum Kunden. Insbesondere bei technischen B2B-Produkten der Systemgastronomie, Filialmanagement, im Terminalservice oder im Systemgeschäft wie Autowaschanlagen werden große Technikerorganisationen bewegt. Zwar werden diese durch einen Helpdesk angesteuert, die hohen Folgekosten sind aber oftmals Folge einer unsauberen oder unvollständigen Vorklärung. Durch Standardisierung und Automatisierung sauber vorgeklärter Incidents sparen damit erhebliche Aufwände.

Installed Base mit QR Code

Auf jedem Produkt klebt ein QR-Code, der Standort, Produkt, Kunde und zugehörige Systeme enthält. Im Servicefall hat der Nutzer mittels einer App direkt Zugriff auf diese Informationen und zugehörige Ersatzteile. Alternativ eröffnet der Nutzer einen Incident am Helpdesk, gegebenenfalls mit Rückrufwunsch bei komplexeren Anliegen.

2016-10_SAG-QRCode2Mehrwerte: Kostensenkung und Prozesssteuerung

Samhammer nutzt die App – angebunden an die Helpdesk Software First Answer im Helpdesk und steuert auch die Technikerorganisation. Prozesse funktionieren, dank der klaren Stammdaten, viel schneller und verbindlicher. Die Ressourcenauslastung ist einfacher steuerbar und in der Folge die Lösung schneller.

 

Thomas HellerichThomas Hellerich
Vorstand Samhammer AG

Zur Kesselschmiede 3
92637 Weiden
E-Mail schreiben

Zurück zur Übersicht